Monthly Archives: März 2015

AfD-Blog-Richtlinien


 

Im AfD-Blog finden Sie Stellungnahmen, Standpunkte, Einzel- und Gruppenmeinungen der Mitglieder des AfD-Kreisverbands Kleve zu diversen Themen, z.T. sehr bissig, kontrovers oder provokant. Einzel- und Gruppenmeinungen geben nicht zwangsläufig den Mehrheitskonsens im Kreisverband wieder. Die Autoren sind alleinig verantwortlich für den Inhalt. Mut zur Wahrheit ist jedoch in Zeiten politischer Korrektheit und gleichgeschalteten Medien angebracht.

 

mehr

Lügenpresse – das Unwort des Jahres


 

Zu Recht? Ja, zu Recht.


„Lügenpresse, halt´ die Fresse“. Diesen kleinen Reim skandierten Teilnehmer während der Dresdener PEGIDA-Demonstrationen. Irgendwie müssen die ja darauf gekommen sein. Ob sie das geträumt haben? Wahrscheinlich nicht. Sie haben wohl nur Zeitung gelesen. Und dann verglichen.

Nicht nur Zeitungsmacher wissen, dass zwischen Bericht und Meinung zu unterscheiden ist. Und weil sie das wissen, tun sie das zuweilen nicht. Der Zweck heiligt die Mittel.

Als Zeitung, aber auch wenn man ein anderes Medium bemüht, kann man Meinungen steuern. Indem man Falsches als wahr darstellt und umgekehrt, indem Nachrichten ausgewählt, unterdrückt, positiv oder negativ gefärbt – also Bericht und Meinung miteinander vermischt – werden, indem man diesen oder jenen Kommentator auswählt und vieles andere mehr. Es sind schon Bücher über dieses Thema geschrieben worden; ich will es hier bei ein paar Beispielen belassen:

mehr

Sind Windkraftanlagen ihr Geld nicht wert?


 

Energiewende ohne Ende

 

In der Vergangenheit verdienten die Stadtwerke mit ihrem Geschäftsfeld das Geld, was die öffentlichen Verkehrsmittel an Verlusten einfuhren. So konnte das kommunale Unternehmen mit dem Gewinn der Stadtwerke die Verluste kompensieren. Die Gegenwart sieht leider nicht mehr ganz so aus. Der öffentliche Nahverkehr erwirtschaftet leider noch immer Verluste. Das Elektrizitätswerk jetzt jedoch auch! So sieht es aus, wenn sich wegen der sogenannten Energiewende alles verändern muss.

mehr

Stellungnahme zum Grünbuch Strommarkt des BWMi


 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

hier folgt ein Artikel von Herrn Elmar Oberdörffer, veröffentlicht bei www.freiewelt.net/stellungnahme-zum-gruenbuch-strommarkt-10055166/, den ich leicht bearbeitet habe und der 1:1 meine persönliche Sichtweise zum Grünbuch Strommarkt des BWMi (Bundeswirtschafts-ministerium, http://www.bmwi.de/DE/Themen/Energie/Strommarkt-der-Zukunft/gruenbuch.html) wiedergibt:

mehr

Stellungnahme des ehemaligen AfD – Kreisverbandsprechers zu den im „Notizblog“ des Kurier am Sonntag vom 20.02.2015 enthaltenen Äußerungen


 

Als ehemaliger Sprecher des AfD – Kreisverbands Kleve erlaube auch ich mir einige Bemerkungen:

1.            Die Veröffentlichungen der beanstandeten Beiträge begannen etwa in der zweiten Hälfte meiner Amtszeit, welche von Juni 2013 bis Oktober 2014 dauerte. Ich hatte nicht alle der in dieser Zeit erschienenen Beiträge des Verfassers admin2 gelesen, aber kreisverbandsintern waren einige Grobheiten hauptsächlich formeller Art aufgefallen. Ich versichere, dass der Verfasser bereits weit vor Entstehen der aktuellen Diskussion aus Kreisen des Kreisverbands dieserhalb angesprochen wurde. Admin2 verteidigte dabei seine Vorgehensweise mit dem Hinweis, dass er seine Beiträge unter seinem Pseudonym veröffentliche und damit erkennbar nicht für den Kreisverband, dessen Vorstand oder andere Gliederungen der AfD spreche. Außerdem kennzeichne er jeden seiner Beiträge mit dem Vermerk „Einzelmeinung“, so dass dadurch nochmals zusätzlich ein Irrtum über die Verantwortlichkeit ausgeschlossen sein sollte.

mehr

Nur die Hemdfarbe wechselt oder wie sich die Bilder gleichen


Dieser Artikel von Herrn Gerd Plorin, ehemaliger Vorstandssprecher, erschien auf der alten Internetseite des AfD KV Kleve unter der Rubrik "Klartext":


 

Wenn missratene Erziehungsversuche mit wirtschaftlicher wie politischer Dummheit zusammentreffen, kommt ein aus der deutschen Geschichte nur zu bekanntes Ergebnis heraus:

Waren es ab den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts die Braunhemden der nationalsozialistischen SA, die ihren politischen Gegnern statt mit Argumenten mit rücksichtsloser Gewalt gegen Personen und Sachen entgegentraten, mussten wir vergleichbares Vorgehen in Goch feststellen:

mehr