AfD wirkt – Altparteien bekommen kalte Füße


Wieder eingestellt:

 

Bundesumweltministerin B. Hendricks (SPD, aus Kleve) spricht sich gegen Fracking aus (siehe z.B. hier). Wir vom AfD Kreisverband Kleve sind natürlich längst gegen diese Pläne der Schiefergasförderung mittels Wasser- und Chemikalieneinsatz zum Aufbrechen von Gesteinsschichten. Toxische Chemikalien können dabei in unser aller Grundwasser gelangen. Ein Großteil der AfD-Basis ist im Übrigen ebenfalls dagegen. Hendricks betreibt typischen Wahlkampf und verrät nicht, dass die EU schon im Dezember die Umweltauflagen für Fracking gelockert sehen wollte.

Der entsprechende Gesetzesentwurf muss noch durch das Parlament abgenickt werden (siehe hier und hier). EU-Kommissar Günther Oettinger ist natürlich dafür. Außerdem sind die Grubenfelder (Claims) in halb Deutschland bereits abgesteckt; NRW natürlich vorneweg (siehe hier). Trotz Moratorium der rotgrünen Landesregierung 2011 wird der Druck durch Politik und Industrie größer. U.a. sollen im Kreis Mettmann erste Probebohrungen stattfinden (siehe hier). Von wegen Rotgrün-Land.

 

CSU will Beitrittsverhandlungen der EU nach der erneuten Wahl Erdogans und anhängigen Skandalen mit der Türkei stoppen (u.a. hier) und plappert nur unsere AfD-Forderung nach. Sie stellt sich somit gegen die Pläne der Grünen und SPD. Auch hier nur Wahlkampfdampfplauderei wie im Falle „Wer betrügt, der fliegt“! Nach den Wahlen schaut es anders aus. Man kann doch nicht auf die zahlreichen billigen Arbeitskräfte verzichten, welche ein Mittel des Lohndumpings in Deutschland sind. Nicht wahr SPD-Arbeiterpartei?

CSU dagegen, die restliche Altparteien aber immer noch für die Fortsetzung der Verhandlungen. Hier stellt sich die Frage: Wie würde unsere Regierung reagieren würde, wenn Putin in Russland solche antidemokratischen und verbrecherischen Mittel wie Erdogan einsetzen würde? Man sieht ja, billige Arbeitskräfte gibt es auch in der Ukraine, die plötzlich zum EU-Mitgliedskandidaten auserkoren wurde.

Liebe Bürger bleiben Sie beim Original. Wählen Sie AfD. Wir stehen zu unseren Aussagen, auch nach den Wahlen.

 

Einzelmeinung, 01.04.2014
Kein Aprilscherz!

Verfasser dem Vorstand bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.