Category Archives: Allgemeine Politik

Stadtfest Kleve: Nazi am AfD-Stand

Auch die AfD war mit einem viel beachteten Stand auf dem Klever Stadtfest am letzten Sonntag dabei. Gleich zu Beginn sollte es zum Höhepunkt des Nachmittags kommen: Ein recht bekannter Klever Lokalpolitiker und SPD-Parteimitglied  namens Roland Katzy trat vor die Standbesetzung, verkündete aufgebracht, dass man für „Euch“ wieder KZs bauen müsse und verschwand in Richtung des schräg gegenüber aufgebauten SPD-Stands.

Wie bitte? KZs für die AfD bauen?

mehr

AfD Ortsverband Kleve beim Rhine CleanUp

Über 10.000 Menschen beteiligten   sich am  Samstag, 15. September 2018, europaweit an einer großen unter der Bezeichnung „Rhine CleanUp“ laufenden Säuberungsaktion der Rheinufer von der  Quelle bis zur Mündung.

7 Mitglieder aus dem Umfeld des AfD Ortsverbands Kleve waren dabei. Es hätten noch mehr sein können, wenn nicht einige aus dem Ortsverband an diesem Wochenende in Würzburg gewesen wären, um ihre in mehreren Wahlkämpfen am Niederrhein gewonnenen Erfahrungen auch in den bayrischen Landtagswahlkampf einzubringen.

mehr

Unverhofft kommt oft: Eine große Chance in Bayern

In wenigen Wochen steht die Landtagswahl in Bayern an. Nach der neuesten Umfrage von infratest dimap (https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Bayerntrend-CSU-stuerzt-in-Umfrage-auf-neues-historisches-Tief-id52164551.html ), gerade wenige Stunden alt, kommen CSU auf 35,8%, Grüne auf 16,5%,  AfD auf 13,7%,  SPD auf 12,1%,  Freie Wähler auf 8,1% und FDP auf 5.8%. Die LINKE (mit 2,7%) und andere Parteien dürften keine Rolle spielen.

Zur Zeit werden  verschiedene mögliche Koalitionen zwischen CSU und den anderen  im Landtag zu erwartenden Parteien – mit Ausnahme der AfD – gehandelt.

mehr

ARD lügt und hetzt

1) Berichterstattung über den Charlie Hebdo Trauermarsch

Verehrte Leser,

erinnern Sie sich noch an den  Charlie-Hebdo Anschlag im Januar 2015? Damals versammelten sich die für die Zustände in Europa Verantwortlichen und ließen sich, scheinbar an der Spitze eines großen Trauerzuges, abbilden. Dieses Bild ging pressemäßig um die Welt, und auch ARD und ZDF zeigten dies in ihren „Informations“-Sendungen.

An der Spitze eines großen Trauerzuges?

mehr

Brüller des Tages

Der Brüller des Tages ist die Zusammensetzung der heutigen Talk-Runde bei Anne Will (http://preschau.com/index.php/24845-das-erste-anne-will-am-2-september-2018-um-21-45-uhr-im-ersten-chemnitz-und-die-folgen ); grotesker geht es nicht mehr. Gerade in diese Runde hätte mindestens ein Vertreter der AfD gehört. Weshalb wurde ein solcher nicht eingeladen?

Pure Angst vor der AfD und ihren Wählern.

Die AfD ist durch ihr überzeugendes Auftreten in Chemnitz die große Gewinnerin dieses Wochenendes.

mehr

Zu: „Der Rechtsstaat muß Stärke zeigen“, RP 28.8.2018

Herrn

Michael Bröcker

Chefredakteur der Rheinischen Post Düsseldorf

 

Zu: „Der Rechtsstaat muß Stärke zeigen“, RP 28.8.2018 (https://www.politikexpress.de/rheinische-post-der-rechtsstaat-muss-starke-zeigen-1643340.html)

Unlängst hat in Offenburg einer von „Muttis Lieblingen“ einen Arzt in seiner Praxis abgestochen und seine Angestellte schwer verletzt. Am 1. August 2018 wurden in Dessau vier Männer aus Eritrea wegen einer viehischen Massenvergewaltigung, begangen an einer 56jährigen Deutschen, zu Freiheitsstrafen verurteilt. Jetzt wurde in Chemnitz ein Deutscher von Migranten ermordet, zwei weitere schwer verletzt. So geht das schon seit Jahren, Tag für Tag. Wo bleibt da die Starke des Rechtsstaats? Nach der ominösen Neujahrsnacht in Köln Wurden Schließlich zwei Täter (bei über 600 Anzeigen wegen Sexualdelikten.) zu lächerlichen Bewährungsstrafen verurteilt.

mehr

Rede gegen die Verderber des deutschen Volkes

Die Folgen der Niederlage im Zweiten Weltkrieg waren für die Verlierer dramatisch: brutale ethnische Säuberungen, Vertreibung von Millionen von Menschen aus ihrer Heimat, Verlust eines großen Teiles des Staatsgebietes, Wegnahme aller Patente und Rechte, weltweite Beschlagnahme von Wirtschafts- und Kulturgütern, Demontage, Deportation von Millionen Deutscher zur Zwangsarbeit, Dezimierung der Restbevölkerung durch Hunger und Elend. Schon damals drohte das Ende der Deutschen, wenn sich zum Glück für die Besiegten nicht die Sieger entzweit hätten.

mehr

Offener Brief an Merkel

Frau Dr. Angela Merkel

Bundesvorsitzende der CDU

Geschäftsstelle der CDU

Klingelhöferstr. 8

10785 Berlin

 

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

am 1.8.2018 hat das Landgericht Dessau vier junge Männer aus Eritrea wegen besonders schwerer Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung zu hohen Freiheitsstrafenverurteilt. Angesichts der scheußlichen Morde von Fremden an jungen Mädchen erscheint dieses Verbrechen eher nachrangig. Das Opfer hat ja überlebt. Dieser Ansicht ist zu widersprechen.

mehr

Die Todesküche der Madame M.

(Anmerkung: Den Kommentar, auf den sich Herr Frerk bezieht, finden Sie hier https://rp-online.de/politik/deutschland/kolumnen/kolumne-zu-merkel-pommes-rot-schwarz_aid-25018701 )

Herrn

Michael Bröcker

Chefredakteur der Rheinischen Post Düsseldorf

Zu: „Pommes rot-schwarz“, RP 17.8.2018

 

R. Michels bemängelt in der RP vom 17.8.20l 8, dass immer noch viele Leute im City-grill von Angela „Pommes rot-schwarz“ bestellen. Es fehle zum Beispiel schon lange ein echtes Steuersenkungsmenü.  Das mag so sein. Dafür rangiert aber der Satansbraten „Migration“ mit der Giftsauce „Integration“ weiterhin ganz oben. Recht lange hatte dieses Gericht ein sehr großes Publikum. Erst seitdem sein Genuß Todesfälle und dauernde Magenschmerzen verursachte, ging dessen Beliebtheit zurück, aber die Köchin, ihre Küchenjungen und Abwaschweiber preisen weiterhin ihr Produkt. Und solange die Werbung klappt und die Kontrolle den Betrieb nicht schließt, funktioniert der Absatz der Sudelküche.

Um es deutlicher zu sagen, seit Hitler hat kein deutscher Regierungschef derart zum Schaden des eigenen Landes gehandelt. Wäre der Bruch des Amtseides strafbar, so säße diese Person bis zum Ende ihres Lebens hinter Gittern. Die Liste ihrer Aktionen gegen das deutsche Volk ist lang: verfehlte Energiepolitik, ruinöse Verteidigungspolitik, desaströse Sozial- und Familienpolitik, kalte Enteignung der Sparer, Mitwirkung am Brexít, Ruin des Bildungswesens, Investitionsstau, Demontage des Rechtsstaates, Totalversagen in der Flüchtlingspolitik, Forcierung des Bevölkerungsaustausches.

Zum politischen Alltag dieses Landes gehören Sprüche wie: „Deutschland du mieses Stück Scheiße“, „Deutschland verrecke!“ oder „Tod dem deutschen Volk!“. Der lässt sich relativ ungestört vollziehen durch andauernde unkontrollierte Masseneinwanderung von Fremden unter dem Deckmäntelchen der Humanität. Die Abschaffung der Deutschen funktioniert um so besser, weil die Zuwanderer jung und zeugungsfreudig, die Autochthonen dagegen relativ alt und kinderarm sind. Damit auch möglichst schnell viele „Neubürger“, die ja bald potentielle Wähler sein werden, hereinströmen, gibt es die gezielte Einwanderung in die Sozial-Systeme, die Familienzusammenführung, diverse Flüchtlingskonventionen, die Abschiebe-Verhinderung-Industrie und Verzicht auf effektive Rückführung abgelehnter Zuwanderer. Die Zahl der Illegalen ist unbekannt, dürfte aber sehr hoch sein, denn die Grenzen stehen entgegen allen beruhigenden Versicherungen der Etablierten sperrangelweit auf.

So macht uns Madame M. zu Fremden im eigenen Land, zu einer unmaßgeblichen Minderheit. Das furchtbare Schicksal der Sudetendeutschen, der Pommern, Schlesier und Ostpreußen wie auch das der Armenier und der kleinasiatischen Griechen sollte uns eine eindringliche Warnung sein.

A. Frerk

(Einzelmeinung)