Der Euro – Deutschlands Ruin (aktualisiert am 16.5.18)

Dass die Abschaffung der D-Mark eine für Deutschland und die Deutschen katastrophale Fehlentscheidung war, der Euro eine Fehlkonstruktion ist  und die Euro – „Rettung“  Deutschland in ein finanzielles und auch gesellschaftliches Desaster führen wird, hatte ich bereits vor der AfD – Gründung  in 2013, aber auch danach, auf verschiedenen Wegen thematisiert. Selbst unter den Verursachern und Unterstützern (insbesondere die die EURO-Idee unterstützenden Parteien – alle außer der AfD -) dieser  grenzenlosen Dummheiten dürften sich inzwischen einige, vielleicht sogar viele, befinden, denen langsam dämmert, was da angerichtet wurde und was sich da schon lange zusammenbraut. Gleichwohl leben sie nach außen alle, mit freundlicher Unterstützung der Systemmedien, das Merkel-Wort „Der EURO ist eine Erfolgsgeschichte“.

Lesen sie bitte dieses aufschlussreiche Interview mit Peter Beohringer, Mitglied des Bundestags, Haushaltspolitischer Sprecher der AfD und  Vorsitzender des Haushaltsausschusses: https://philosophia-perennis.com/2018/05/12/stehen-wir-vor-einem-euro-crash/

Gerade für diejenigen, denen die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge rund um EURO, Exportüberschuss, Target-II-Salden, die Rolle der Bundesbank usw. nicht so geläufig sind, dürfte es sich lohnen, die Erläuterungen Boehringers zu verinnerlichen.

Bei aller Brillanz seiner Aussagen stimme ich allerdings einer seiner Antworten nicht zu, wenn er sagt:

Es gibt (leider) EINE (durch die Hervorhebung „EINE“  ist wohl gemeint: nur eine; der Verf.) Möglichkeit, die Target-Salden auch anders verschwinden zu lassen – wenn auch nur buchhalterisch: Wenn Macron und Merkel und Co es schaffen, Deutschland verfassungs- und demokratiewidrig in die „Vereinigten Staaten von EUropa“ (VEU) umzubauen, gibt es selbstredend auch einen EU-Gesamthaushalt.“

Nein; es gibt noch eine zweite Möglichkeit:

Die Bundesrepublik Deutschland könnte in den Target-II-Schuldnerländern Vermögenswerte (Grundstücke, Beteiligungen etc.) kaufen und über das Target-II-System bezahlen. Dann würden die entstehenden Target-II-Verbindlichkeiten mit den Target-II-Forderungen verrechnet werden und somit ein Aktiva-Tausch vorgenommen: Wertlose Target-II- Forderungen gegen reale Vermögenswerte.

Auch diese Möglichkeit dürfte der Bundesregierung bekannt sein. Aber im Interesse Deutschlands zu handeln– nein, dazu sind die Herrschaften entweder zu feige oder der in Boehringers obigem Zitat erwähnte Umbau Deutschlands in die VEU soll bewusst erzwungen werden.

Weshalb nur haben viele oder gar die meisten von Ihnen , verehrte Leser, diese Versager gewählt?

Nachtrag vom 16.5.2018:

Schauen und hören Sie sich die fulminante, die Bundesregierung entlarvende Rede an, die Peter Boehringer heute im Deutschen Bundestag gehalten hat: https://youtu.be/Su64FGQFaY8 . Er zeigt Ihnen auf und hält der Bundesregierung vor, welche Positionen im Haushalt gar nicht vorkommen und somit unterschlagen wurden. Boehringer hat die Regierung aus CDU und SPD geradezu vorgeführt. Und deswegen haben sie Angst vor der AfD: Vor deren Kompetenz und vor deren schnell wachsender Bedeutung.

Gerd Plorin

(Einzelmeinung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.