Einladung zum AfD-Stammtisch am 29. Mai 2018 in Kleve

Der AfD Kreisverband Kleve lädt herzlich zu seinem Stammtisch am Dienstag, dem 29. Mai 2018, ein, welcher im

Restaurant Spassvogel

Materborner Allee 26

47533 Kleve

ab 19:30 Uhr stattfindet. 

Es wird um Verständnis gebeten, dass für eine Teilnahme an dieser Veranstaltung die Bereitschaft zur Vorlage des Personalausweises vorausgesetzt wird.

Die letzte Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ist nun etwa ein Jahr her. Als Gastredner begrüßen wir an diesem Abend Herrn Dr. Martin Vincentz, Mitglied der AfD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen aus dem Kreisverband Krefeld.

Er wird uns von seiner Arbeit im Landtag berichten und steht für anschließende Fragen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Für diejenigen, die an einer Mitgliedschaft in der AfD interessiert sind, liegen Aufnahmeanträge bereit.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

AfD Kreisverband Kleve

      Der Vorstand

One thought on “Einladung zum AfD-Stammtisch am 29. Mai 2018 in Kleve”

  1. Tja, nun ist es also passiert… Die AfD hat einen Stadtverband in Kleve gegründet.

    Und die Beteiligten sehen so überhaupt nicht nach Nazi´s aus…

    Ein Rentner mit schlohweissem Haar…
    Ein Hochschulprofessor, der eher gütig als grimmig dreinschaut…
    Eine Dame, die ohne weiteres deine, unsere, eure oder meine Nachbarin sein könnte…
    Ein älterer Herr, der den Schrebergarten nebenan betreiben könnte…

    Alle vier mit durchaus ansprechendem Aussehen, quasi direkt aus der Mitte der Gesellschaft. Sie könnten jedermanns nette Nachbarn sein.

    Und das sind jetzt die „bösen Rassisten“, wie uns der politische Gegner, also quasi ALLE anderen, erzählen will ?!?

    Wäre es nicht einfacher, sich einmal in Gesprächen MIT diesen Menschen ein Bild VON diesen Menschen zu machen, die von den Altparteien als rechtsradikal beschimpft werden, die aber, wenn man sich einmal ältere Wahlprogramme der Altparteien aus DIESEM Jahrtausend anschaut, eigentlich nur die Positionen vertreten, die CDU, FDP, CSU und in Teilen sogar die SPD vor gar nicht langer Zeit vertreten hatten ?

    Und da stellt sich mir als kritischem Bürger natürlich die Frage: Hätte es die AfD überhaupt jemals gegeben, wenn sich die Altparteien an ihre eigenen vergangenen Wahlversprechen gehalten hätten? Ich denke nicht.

    Und jetzt ist die AfD im Bundestag, und in fast allen Landtagen. Und sie wird dieses Jahr auch in Bayern und Hessen in die Landtage einziehen, das ist quasi sicher.

    Und solange die Altparteien weiterhin Politik an den Interessen, Sorgen und Nöten der Bürger vorbei machen, wird sie, die AfD, weiterhin stetigen Zulauf haben.

    Die AfD steht in aktuellen Wahlumfragen fast gleichauf mit der SPD, und deutlich vor Grünen, Linken und FDP.

    Ich denke, es ist an der Zeit, sich mit ihr thematisch auseinanderzusetzen, und nicht nur, wie am Sonntag in Berlin hinter den Absperrungen „Nie, nie, nie wieder Deutchland “ , „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland, Du mieses Stück Schei..“ zu schreien, sich aber jedem Diskussionsangebot durch schreien, spucken und Flaschen werfen zu entziehen. All dies ist ja in Berlin wieder vielfach geschehen.

    Die AfD bietet den Dialog ja regelmäßig an, aktuell am 29.05.18 in Materborn. Dieser Stammtisch wurde ja auch in den lokalen Zeitungen erwähnt,
    und auf FB im Antifaschistischen Infoportal des Kreises Kleve sogar dazu aufgerufen, diesen Stammtisch zu „besuchen“.
    Wie diese Besuche ablaufen, hat man ja in Weeze, Geldern und Alpen bereits erleben dürfen.
    Aber der wirklich interessierte Bürger kann unbesorgt sein, die Kreispolizeibehörde ist informiert.

    In diesem Sinne wünsche ich dem neuen Stadtverband ein gutes Händchen, interessante Diskussionen und viele neue Mitglieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.