Wahlhelfer des Monats: Januar 2017

Da konnten sie sich noch so mühen – es reichte einfach nicht: Nicht für Herrn de Maziere von der CDU, welcher Vorschläge von der AfD abkupfert  ( http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-unterstellt-de-maiziere-plagiate-14621399.html) und auch nicht für das kürzlich gegründete Bündnis Grundeinkommen („BGE“), welches um die Stimmen von Naivchen buhlt und dem Wettbewerb von  SPD, Linken und Grünen hoffentlich einige Stimmen abnehmen wird, was der AfD somit zu Gute käme.

 Es reichte auch weder für Frau Erika Steinbach, welche die desaströse Politik der CDU nicht mehr ertragen konnte und nach Jahrzehnten aus der CDU austrat noch für den CDU-Mann Hans-Peter Uhl, der die Ursachen für diesen Parteiaustritt öffentlich anprangerte (https://www.welt.de/politik/article161191160/Ein-schwerer-Fehler-der-Parteifuehrung.html). 

Chancenlos auch Herr Professor Michael Dick, Dekan der Fakultät Humanwissenschaften an der Technischen Universität Magdeburg. Dieser  hatte das gewalttätige Auftreten  eines prügelnden Mobs (http://eastsidenews.de/2017/01/13/afd-vortrag-mit-poggenburg-an-der-tu-magdeburg-verhindert/) anlässlich eines von der AfD – nahen Hochschulgruppe „Campus-Alternative“ organisierten Vortrags unterstützt, indem er die Vorgänge nicht nur als „Unmutsäußerungen“ verharmloste, sondern die SA-Methoden der Gewalttäter auch noch als Flagge und Haltung zeigend bewertete und obendrauf gar seinen Stolz darauf herausließ. Dieser Vorgang ist bezeichnend für den aktuellen Stand der Demokratie in Deutschland und dürfte so manchen zur AfD führen. Irgendwann müsste auch der Letzte merken, wie es um die Demokratie und die freie Meinungsäußerung in Deutschland bestellt ist.

Doch nun zur Siegerin des Monats Januar; gewonnen hat:

Frau Simone Peter

Der Monat war noch nicht übermäßig alt, als Frau Simone Peter, Bundesvorsitzende der Grünen und Hoffnungsträgerin der Träumer hierzulande, den erfolgreichen Einsatz der Kölner Polizei in der Sylvesternacht  bepöbelte und herabwürdigte (http://www.focus.de/politik/deutschland/wo-leben-sie-eigentlich-gruene-polizei-schelte-nach-silvester-ist-weltfremd_id_6434841.html). Diese Äußerung zeigt, wes Geistes Kind an der Spitze der Grünen – Partei steht und wie deren Mitglieder gestrickt sein müssen, die solche Unerträglichkeiten dorthin wählen. Die entlarvenden Äußerungen der Januar-Siegerin waren dermaßen krass daneben, dass dies sogar von einigen ihrer eigenen Parteikumpanen bemerkt wurde mit der Folge, dass unsere Wahlhelferin dann auch kleinlaut zurückruderte.

Der Kreisverband Kleve der Alternative für Deutschland beglückwünscht Frau Simone Peter zu deren hervorragender Entscheidungshilfe für potentielle, insbesondere noch unentschlossene Grünen-Wähler. Wir danken ihr ausdrücklich für ihre Unterstützung und hoffen, dass Frau Simone Peter auch weiterhin mit ihren Einschätzungen nicht hinter den Berg hält. Vielleicht ist sie ja bald wieder dabei, denn jeden Monat gilt: Neues Spiel, neues Glück.

One thought on “Wahlhelfer des Monats: Januar 2017”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.