Zu: “Asylsystem muß funktionieren“, RP 9.6.2018

(https://rp-online.de/politik/asylsystem-muss-funktionieren_aid-23313337)

 

Sehr geehrter Herr Mayntz,

„Das Asylsystem muß funktionieren“ formulieren Sie, aber es funktioniert eben nicht und wird auch nicht funktionieren. „Kandel ist überall und die Mörder sind mitten unter uns“ schrieb ich vor kurzem in der Jungen Freiheit. Leider wird die fürchterliche Realität diesen Satz noch oft bestätigen.

Die Sirenentöne Merkels haben Folgen: menschliches Leid.

Der Bamf-Skandal offenbart, dass unsere Behörden mit den Massen von Zuwanderern heillos überfordert sind. Hunderttausende von Migranten sind eingedrungen, von denen niemand weiß, wer sie wirklich sind und was sie noch anrichten werden. Es ist nur zu verständlich, wenn viele Staaten ihre „Bürger“ nicht zurückhaben wollen, weil sie selber froh sind, sie los zu sein. Die hätten gar nicht erst eingelassen werden dürfen, ob es nun der Merkel-CDU, den Grünen oder den Linken passte oder nicht. Aber diese Leute sind ja „Geschenke Gottes“, „kulturelle Bereicherung“ sowie Objekt unserer „Willkommenskultur“  

Hat je ein Journalist der Systempresse nach der Menschenwürde der Opfer von Berlin, Freiburg, Kandel, Wiesbaden, Köln und von Dutzenden anderer Orte gefragt? Die einzige Sorge der Etablierten und ihrer Journaille ist doch, dass die böse AfD profitieren könnte. Dafür sorgen die Geschehnisse ganz von selbst. Im übrigen bin ich sicher, dass nur die Existenz der AfD verhindert, dass die Untaten der Zuwanderer von den Medien verharmlost oder ganz totgeschwiegen werden. Die Auftritte der Schönredner erleben wir ja ständig im Fernsehen.

A. Frerk

(Einzelmeinung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.