Monthly Archives: Dezember 2019

Wenn Sie der AfD nicht beitreten können – spenden Sie …

… und wenn Sie bereits Mitglied der AfD sind: Spenden Sie auch!

 

Verehrte Freunde der AfD, der Alternative für Deutschland,
der Demokratieverfall in Deutschland ist nun schon so weit vorangekommen, dass es für viele von Ihnen nicht möglich ist, sich in der AfD zu engagieren, einer Partei, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Verfall Deutschlands und seiner Gesellschaft aufzuhalten und unserem Land wieder eine aussichtsreiche Perspektive zu geben.
Wenn Sie bei der Polizei, in der kommunalen Verwaltung oder in anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes beschäftigt sind, in der Asyl- und Sozialindustrie (Caritas, Arbeiterwohlfahrt etc.), in kirchlichen Einrichtungen, bei den Lügenmedien und bei gewerkschaftsbeherrschten Konzernen (VW) oder anderen demokratiefeindlichen Arbeitgebern tätig sind, laufen Sie Gefahr, im Falle eines Engagements bei der AfD nicht nur gemobbt zu werden, sondern auch schwere berufliche Nachteile hinnehmen zu müssen. Ähnliches gilt für viele selbständig Tätige, die sich im Falle eines offenen AfD-Engagements auf Boykottmaßnahmen und Schlimmeres einstellen müssen.

weiterlesen

Pöbel im Bundestag

Seitdem die AfD im Deutschen Bundestag vertreten ist, hat sich einiges getan:
Es gibt wieder eine echte Oppositionspartei, und das Interesse an den Bundestagsdebatten, welche auf Phoenix übertragen werden, ist sprunghaft gestiegen.
Die neue, starke Konkurrenz kommt nicht jedem gelegen: Verzweifelt wenden sich die Altparteien und ihre Lakeitels aus Presse, Funk und Fernsehen gegen die ständig stärker werdende neue Volkspartei. Da werden das Parteienfinanzierungsgesetz, die Bundestagsgeschäftsordnung und jahrzehntelange parlamentarische Gepflogenheiten geändert sowie gesetzliche Maßnahmen zur Einschränkung der Meinungsfreiheit getroffen. Tendenz: steigend. Demokratie: egal.
Die AfD muss ja eine richtige Gefahr sein. Gut so.
Aber es nutzt alles nichts; die Panik wird immer größer. Und wenn einem nichts mehr einfällt, greift man zu Bewährtem. Doch der Reihe nach:

weiterlesen