All posts by admin3

Der Migrationsskandal

Laut einem Papier des Bundeskanzleramts vom 15. August 2019 tritt die Bundesregierung für eine nachhaltige Ordnung und Steuerung der Flucht- und Migrationsbewegungen im europäischen Rahmen ein. Danach wären alle in Europa eintreffenden Migranten gleichmäßig auf alle europäischen Staaten zu verteilen. Deutschland mit seinen 82 Millionen Einwohnern dürfte bei einer europäischen Gesamtbevölkerung von etwa 520 Millionen Menschen mithin maximal 16 Prozent, also etwa ein Siebtel, der Zuwanderung zufallen. Tatsächlich nimmt die Bundesrepublik jedoch den allergrößten Teil der Migranten zu Lasten der eigenen Bevölkerung auf, zumal sich einige Staaten gegen jeden Zuzug sperren. weiterlesen

Auf dem Königsweg zur Volkspartei

Trotz einer Flut von Beschimpfungen und Verleumdungen durch das Kartell der Antideutschen ist die AfD in den Parlamenten von Brandenburg und Sachsen zur zweitstärksten Kraft aufgestiegen. Die von den Wählern hart abgestraften Etablierten werden sich nun ungeachtet krasser programmatischer Differenzen in ineffektiven Dreierkoalitionen zusammentun. Damit wird überdeutlich, dass es diesen Herrschaften kaum um das Wohl des Landes, sondern vor allem um die schönen Plätze an den gut gefüllten Trögen geht.

weiterlesen

Ménage à trois

Das kann doch richtig Freude bereiten, wenn alle drei es ungezwungen wollen. Stattdessen dicht zusammengerückt schlicht aus Furcht vor dem Wähler, ist das aber keine glückliche Stellung. Aber in der Not nimmt man eben fast alles in Kauf; ohne konkrete Wahlinhalte außer „gegen rechts“ gibt es auch keine Ideale, die man vergessen müsste. „Richtig abgekackt“ beschreibt die Ergebnisse von CDU/SPD und Linken wohl treffend – in Brandenburg und in Sachsen über 20% verloren! Gefühlt haben aber alle gewonnen, weil die AfD ja nicht stärkste Partei geworden ist. Anstatt zu erklären, das man grandios versagt hat und nunmehr überlegt, wie der Wählerwille künftig besser in politisches Handeln einfließen kann, feiert man fröhlich.
Konsequenterweise sollte man bei den Koalitionsgesprächen gleich alle vier mitmachen lassen. In Vorbereitung auf die folgenden Wahlen, wenn dies ohnehin die einzige Möglichkeit einer Regierungsbildung bleiben wird.
Was lernen wir aber im Westen daraus? Dass die im Osten anders ticken, eben weil sie noch eigene Erinnerungen an das Leben in einer Diktatur haben im Gegensatz zu uns im Westen, die das nur aus Erzählungen unserer Opas kennen.
Alternative für Deutschland
     Kreisverband Kleve

Grandioser AfD-Erfolg in Brandenburg und Sachsen

Die AfD wurde vor gerade einmal sechs Jahren gegründet. Wer hätte damals gedacht, dass der Wettbewerb heute davor zittert, die AfD in mehreren Bundesländern als stärkste Partei zu sehen?
Nun, mit Hilfe von möglicherweise kriminell vorgehender öffentlich-rechtlicher Medien, welche unter anderem unverhohlen dazu aufrufen, keinesfalls die AFD zu wählen (Kommentar Tagesthemen am 1. August 2019 http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-575787.html, großem Gezeter der Relotius-Medien wegen irgendwelcher Belanglosigkeiten um den AfD-Spitzenkandidaten Kalbitz (https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-andreas-kalbitz-war-mit-npd-funktionaeren-bei-neonazi-aufmarsch-in-athen-a-1284319.html) und mittels Leihstimmen an die nächsten AfD-Konkurrenten hat man es gerade noch so eben geschafft, die AfD knapp nicht zur stärksten Partei werden zu lassen.

weiterlesen

„Einen guten Schulstart“ (wochentags außer freitags)

 

wünscht die SPD in Kleve auf Plakaten an Schulen. Wem denn, den i-Dötzchen? Nein, die können ja noch nicht lesen. Es richtet sich wohl an die Mütter, die die Kinder dem Klischee zufolge dort mit dem Auto hinbringen. Nein, solche Umweltsünder würden ohnehin nicht die SPD wählen. Die SPD führen, würden Umweltsünder schon eher, wie Ministerin a.D. Hendricks, die lustige Kreuzfahrten und intensive Unterstützung des Flughafens Weeze betreibt und gleichzeitig die Fridays for Future toll findet. Eine echte Volkspartei eben, die sich um die Belange aller kümmert.

weiterlesen

Im Land der Angst und der Gewalt

Nach dem scheußlichen Mord an einem Kind im Hauptbahnhof von Frankfurt sind die Etablierten wieder alle „tief schockiert, bestürzt, erschüttert und fassungslos“. Das ist das übliche Gewäsch, um von ihrer Verantwortlichkeit abzulenken. Wer Mörder und Vergewaltiger ins Land gelockt hat – Feststellung einer seriösen Wochenzeitung – ist kaum weniger schuldig als die eigentlichen Täter.

mehr

Brief an Merkel

Bundeskanzleramt
Bundeskanzlerin
Angela Merkel                                                                                           29. Juli 2019
Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,
trotz meiner 82 Jahre bin ich weder senil noch dement, vielmehr klug genug, um zu erkennen, wie Sie, Frau Dr. Merkel, mit kühlem Kopf am Untergang des deutschen Volkes arbeiten. Sie und Ihre Partei haben den „großen Austausch“ weit vorangebracht.

mehr

Future for Dummies

Ich,  Anfang der 50er geboren, die Zeit des Wiederaufbaus und die Wirtschaftswunderjahre miterlebt, muss mir jetzt von der Joystick-Rundumwohlfühl-Generation, die noch nichts alleine auf die Reihe gebracht hat, anhören:
„Weil ihr unsere Zukunft klaut“.
Absurder kann es nicht mehr werden in diesem auf links gedrehten Gesinnungsstaat mit ihrer „Leerkörperschaft“. Ihr schwafelt von Nachhaltigkeit, lasst euch von euren Klassen-Ideologen mal erklären was Nachhaltigkeit „nachhaltig“ bedeutet. mehr

Die Speisekarte im Deutschen Bundestag …

… wird sicher nicht von der AfD erstellt, sondern eher von denen, die auch die Bundestagspräsidentschaften unter sich ausmachen.
Die deutschen Bauern werden mit unsinnigen, kostenintensiven und wettbewerbsbenachteiligenden Regelungen und Verboten traktiert; müßig zu sagen, dass viele davon aus Brüssel kommen. Dadurch steigen die Produktionskosten, während die Absatzpreise sich an denjenigen Wettbewerbern auf dem Weltmarkt orientieren, die ohne die Fesseln deutscher und EU-mäßiger Regulierungswut produzieren können.

mehr