Monthly Archives: Juni 2019

Erneut eine bestechende Rede von Dr. Gottfried Curio (AfD) heute im Deutschen Bundestag

Ein paar Minuten haben Dr. Gottfried Curio gereicht, um die Blockparteien im Deutschen Bundestag abzuwatschen. Also diejenigen, die voller Panik auf ihren sinkenden Parteischiffen den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten in beschämender Weise dazu missbrauchen, die AfD zu diffamieren.
Schauen und hören Sie sich die klaren Worte Dr. Curios hier an: https://youtu.be/SwUmeOCA-Tg .
Sorgen Sie dafür, dass CDU/CSU, SPD, FDP und die Grünenplage Deutschland keinen weiteren Schaden mehr zufügen können, in dem Sie beim den nächsten Wahlen Ihre Stimmen der AfD geben.
                    Ihre
Alternative für Deutschland
         Kreisverband Kleve

AKK läßt die Sau raus

„Dunkeldeutschland, Pack, brauner Schmutz, Nazischlampe, Nazidrecksau“ sind Beschimpfungen aus dem großen Jauchefass, das die Politklasse schon lange über Mitglieder, Sympathisanten und Wähler der AfD ausgießt. Herr Steinmeier freilich redet mit frecher Verdrehung der Tatsachen von der Verrohung der Sprache durch die Populisten. Einer seiner Parteifreunde im Kreis Kleve wünschte sogar die Re-Aktivierung der KZ’s für Mitglieder der AfD, was natürlich keine Verrohung ist.

mehr

Görlitz: Pack schlägt sich …

Mit einer unheiligen Allianz und viel Getöse haben Grüne, CDU und Linke in Görlitz erreicht, dass der AfD-Mann Wippel trotz seiner Eignung nicht Oberbürgermeister wurde.
Gegen eine „populistische, undemokratische und rechtsextreme Partei“ müssten sich alle Demokraten zusammenschließen, heißt es. Warum eigentlich sollten die Opfer solcher Diffamierung und Stigmatisierung nicht mit gleicher Münze heimzahlen? Die Deutschenhasser, Volksfeinde und Vernichter Deutschlands benötigen somit, klare Kante gezeigt zu bekommen. Jedenfalls beweist der hohe Prozentsatz von Wählerstimmen in Görlitz für die AfD, dass das Misstrauen gegenüber den Etablierten weiter wächst.

mehr

Für das Europa der Vaterländer         

Das Triumphgeschrei der Etablierten darüber, dass es ihnen gelungen sei, die AfD „deutlich unter dem Rekordgewinn der Bundestagswahl 2017 von 12,6 Prozent zu halten“, ist inzwischen dem Katzenjammer gewichen. Erstens sind die 11 Prozent der AfD bei der Europawahl kaum weniger, sodann hat die Schlammschlacht gegen die AfD nur den Grünen genutzt.
            Europaweit haben jedoch die bösen “rechtspopulistischen, nationalistischen und euroskeptischen“ Parteien 171 von 751 Sitzen im Europaparlament errungen und sind fast genauso stark wie die EVP mit ihren 177 Mandaten – wenn sie sich denn untereinander einig werden. Jedenfalls haben sich drei von vier großen Ländern Europas gegen Brüssel gestellt: Matteo Salvini holte in Italien 34 Prozent der Stimmen, Marine Le Pen schaffte 23,3, Prozent, einen knappen Punkt mehr als Macron, und in Großbritannien ergab sich für Nigel Farage und seine Brexit Party eine deutliche Mehrheit von 31 Prozent. Auch die polnische PiS, Recht und Gerechtigkeit, 26 Sitze, und Viktor Orbán Fidesz, 13 Sitze, schnitten sehr gut ab. Wenn Präsidentschaftsaspirant Weber und die EVP jetzt Orbán nicht die Füße küssen, scheidet der aus der EVP-Gruppe aus und deren Mehrheit ist dahin.

mehr