Monthly Archives: Oktober 2019

Klima-Realismus statt geschürter Klima-Panik!

                      Lord Monckton

ist seit Jahrzehnten in der britischen Politszene aktiv. Während  der Regierungszeit Margaret Thatchers war er am Regierungssitz im Beraterstab der Premierministerin tätig. In der Folgezeit bis heute sah sich Lord Monckton ob seiner von ihm zu verschiedensten Fragestellungen vertretenen Auffassungen Kritk bis hin zu Anfeindungen ausgesetzt; so auch angesichts seiner Positionen zum Klimawandel.
In WIKIPEDIA wird Lord Monckton fälschlich als “Klimawandelleugner” beschrieben. Dabei leugnet er den Klimawandel keineswegs, wohl aber, dass dieser menschenverursacht ist. Dabei ist er unabhängig von der AfD zu dieser Erkenntnis gelangt, denn diese vertritt er seit Zeiten weit vor Entstehung der Alternative für Deutschland.
Gerade weil Lord Monckton angesichts seiner Thesen umstritten ist – nichts anderes kann erwartet werden,  wenn man sich gegen die herrschende Meinung stellt – darf man gespannt sein, wie er seine Auffassungen begründet.

 

                      Karsten Hilse

vertritt die Alternative für Deutschland aufgrund seines Direktmandatsgewinns (Wahlkreis Bautzen I) als Abgeordneter im Deutschen Bundestag. Dort hat er verschiedene Funktionen inne, u.a. die des Obmanns im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.
Bei Karsten Hilse handelt es sich um eine vielschichtige Persönlichkeit: Als Kind der DDR in Hoyerswerda aufgewachsen, versah er nach einer Lehre als Elektriker seinen Dienst bei der Volkspolizei und arbeitete nebenher als Journalist bei einem lokalen Fernsehsender. Weiterhin war er als Statist und Model unterwegs und wurde dabei zum Mister Brandenburg gekürt.
Nach einem Engagement in der CDU schloss er sich wegen Aussetzung der Wehrpflicht, Flüchtlings- und Eurorettungspolitik und der Energiewende 2016 der AfD an. Auch Hilse hat erkannt, dass die Behauptung des menschengemachten Klimawandels unzutreffend ist; folgerichtig vertrat er diese Position in mehreren Bundestagsreden:

https://twitter.com/i/status/1184821864549552130

 

 Einige Anmerkungen zu den angekündigten Vorträgen:

In den Leitmedien wird den Menschen jeden einzelnen Tag eingeredet, dass sie für den vermeintlich bevorstehenden Weltuntergang verantwortlich seien und sie deshalb den modernen Ablass in Form von EEG und in Zukunft auch eine Steuer auf die Atemluft zu zahlen und ihrem Arbeitsplatzverlust freudig entgegen zu sehen haben.
Dann wird alles gut, dann retten wir die Welt!

weiterlesen

Über Heuchler und Lügner

Die Protagonisten des Neoliberalismus und der mit ihm verquickten Multikultur streben im Zeichen der Globalisierung die Abschaffung der genuinen (europäischen) Völker an, was nicht ohne für sie ärgerliche Reibungen zu bewerkstelligen ist. Darum bekämpfen sie jeden Widerstand der Betroffenen, einerseits durch Totschweigen und Leugnen der Schattenseiten des Bevölkerungsaustausches, andererseits durch heftige Kampagnen gegen alle, die ihrem Vorhaben gefährlich werden könnten.

weiterlesen

17. Landesparteitag der AfD-NRW

Der von den Medien herbeigesehnte (…geschriebene) chaotische 17. Parteitag der AfD-NRW mit Neuwahlen des Landesvorstandes in Kalkar blieb zur Enttäuschung der „Medienvertreter“ aus.
Hervorgehend aus konstruktiven Debatten, Vorstellungs- und Bewerbungsreden wurden folgende Vorstandsmitglieder gewählt:
Landessprecher: Rüdiger Lucassen
Stellv. Landessprecher: Matthias Helferich, Martin Schiller, Michael Schild
Schatzmeister: Heinz Burghaus
Stellv. Schatzmeisterin: Nina Scheer
Schriftführer: Michael Schlembach
Beisitzer: Heliane Ostwald, Fabian Jacobi, Petra Schneider, Andreas Keith, Knuth Meyer-Soltau
Das Grußwort zum Wahlauftakt sprach Alice Weidel:

                   

 

Read more… →

Replik auf die Hetze der Journaille

Verehrte Leser dieser Zeilen,
die meisten von Ihnen wissen, dass viele Mitglieder der Journaille sowohl mit Wahrheiten als auch mit dem Verständnis für demokratische Prozesse auf dem Kriegsfuß stehen. Hinzu kommt bei diesen Leuten so gut wie immer, dass sie einfachstes journalistisches Handwerk nicht beherrschen oder aber, noch schlimmer, bewusst missachten: Die Trennung von Bericht und Meinung. So auch im hier vorliegenden Fall:
Lesen Sie gerne diese gut geschriebene Replik von Herrn Michael Schild auf einen der üblichen Hetzartikel der Lügenpresse gegen die AfD:
Link zu dem Bezugsartikel: https://www.hellwegeranzeiger.de/kamen/scharfe-kritik-aus-ratsparteien-nach-afd-neugruendung-in-kamen-plus-1455870.html

 

Viel Vergnügen!

 

Gerd Plorin
(Einzelmeinung)