AfD wirkt – Altparteien bekommen kalte Füße


Wieder eingestellt:

 

Bundesumweltministerin B. Hendricks (SPD, aus Kleve) spricht sich gegen Fracking aus (siehe z.B. hier). Wir vom AfD Kreisverband Kleve sind natürlich längst gegen diese Pläne der Schiefergasförderung mittels Wasser- und Chemikalieneinsatz zum Aufbrechen von Gesteinsschichten. Toxische Chemikalien können dabei in unser aller Grundwasser gelangen. Ein Großteil der AfD-Basis ist im Übrigen ebenfalls dagegen. Hendricks betreibt typischen Wahlkampf und verrät nicht, dass die EU schon im Dezember die Umweltauflagen für Fracking gelockert sehen wollte.

mehr

Wohnungsbau in Kleve: Klimaschutzsiedlung soll bezahlbar sein?


Alter Beitrag wieder eingestellt!

 

Eine ideologisch getriebene Hysterie, da nicht auf wissenschaftlichen Fakten basierend, der SPD und Grüne zwingt Deutschland sich komplett umzustellen. Der Deindustrialisierung, insbesondere der kleinen Unternehmen (Mittelstand), wurde somit Tür und Tor geöffnet. Der Höhepunkt in Deutschland ist das fragwürdige Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).

mehr

AfD-Blog-Richtlinien


 

Im AfD-Blog finden Sie Stellungnahmen, Standpunkte, Einzel- und Gruppenmeinungen der Mitglieder des AfD-Kreisverbands Kleve zu diversen Themen, z.T. sehr bissig, kontrovers oder provokant. Einzel- und Gruppenmeinungen geben nicht zwangsläufig den Mehrheitskonsens im Kreisverband wieder. Die Autoren sind alleinig verantwortlich für den Inhalt. Mut zur Wahrheit ist jedoch in Zeiten politischer Korrektheit und gleichgeschalteten Medien angebracht.

 

mehr

Lügenpresse – das Unwort des Jahres


 

Zu Recht? Ja, zu Recht.


„Lügenpresse, halt´ die Fresse“. Diesen kleinen Reim skandierten Teilnehmer während der Dresdener PEGIDA-Demonstrationen. Irgendwie müssen die ja darauf gekommen sein. Ob sie das geträumt haben? Wahrscheinlich nicht. Sie haben wohl nur Zeitung gelesen. Und dann verglichen.

Nicht nur Zeitungsmacher wissen, dass zwischen Bericht und Meinung zu unterscheiden ist. Und weil sie das wissen, tun sie das zuweilen nicht. Der Zweck heiligt die Mittel.

Als Zeitung, aber auch wenn man ein anderes Medium bemüht, kann man Meinungen steuern. Indem man Falsches als wahr darstellt und umgekehrt, indem Nachrichten ausgewählt, unterdrückt, positiv oder negativ gefärbt – also Bericht und Meinung miteinander vermischt – werden, indem man diesen oder jenen Kommentator auswählt und vieles andere mehr. Es sind schon Bücher über dieses Thema geschrieben worden; ich will es hier bei ein paar Beispielen belassen:

mehr

Sind Windkraftanlagen ihr Geld nicht wert?


 

Energiewende ohne Ende

 

In der Vergangenheit verdienten die Stadtwerke mit ihrem Geschäftsfeld das Geld, was die öffentlichen Verkehrsmittel an Verlusten einfuhren. So konnte das kommunale Unternehmen mit dem Gewinn der Stadtwerke die Verluste kompensieren. Die Gegenwart sieht leider nicht mehr ganz so aus. Der öffentliche Nahverkehr erwirtschaftet leider noch immer Verluste. Das Elektrizitätswerk jetzt jedoch auch! So sieht es aus, wenn sich wegen der sogenannten Energiewende alles verändern muss.

mehr